Zum Hauptinhalt springen
Ein Kosmetikwissenschaftler erklärt Glykolsäure

27 Oktober 2020

Ein Kosmetikwissenschaftler erklärt Glykolsäure

Alle Fakten zum Peeling-Essential

Glykolsäure: so süß wie das Zuckerrohr, aus dem sie gewonnen wird, oder ein einschüchternder Inhaltsstoff für Hardcore-Hautpflegeanwender? Wir denken, ersteres trifft zu. Lies weiter und erfahre, warum …

Was ist Glykolsäure?
Glykolsäure hat die kleinste Molekülgröße aller Alpha-Hydroxysäuren (AHAs). Sie kann natürlich gewonnen werden, meist aus Zuckerrohr, oder synthetisch hergestellt werden – beide sind molekular gleich.


Wie wirkt Glykolsäure?
Glykolsäure hat wie alle AHAs eine keratolytische Wirkung auf die Haut. Das bedeutet, dass sie die kornealen Desmosomen (Brücken) zwischen keratinisierten (gehärteten) äußeren Hautschichten abbaut, so dass sie abgelöst werden können. Dadurch werden die abgestorbenen und fahlen äußeren Hautschichten entfernt, was die glattere und strahlendere Haut darunter sichtbar macht – der Prozess der Hauterneuerung wird angeregt.

Glykolsäure kann Anzeichen von Altersflecken und Hyperpigmentierung mildern, die Hydratisierung der Haut fördern und Fältchen reduzieren. Insgesamt wird die Haut weicher und der Teint glatter und strahlender


Für welche Hauttypen ist Glykolsäure geeignet?
Glykolsäure eignet sich hervorragend für alle Hauttypen, besonders für fahle und dehydrierte Haut, da sie die Haut erstrahlen lässt und mit Feuchtigkeit versorgt. Sie kann bei fettiger, unreiner Haut eingesetzt werden, da sie die Haut peelt, was verstopften Poren und Unreinheiten vorbeugen kann. Sie kann trockene Hautschuppen entfernen, sollte aber in Verbindung mit wirksamen Weichmachern verwendet werden, um die Lipidbarriere zu stärken und zu verhindern, dass die Haut wieder trocken und schuppig wird.

Bei empfindlicher Haut sollte die Verträglichkeit stets getestet werden, da Glykolsäure die kleinste Molekülstruktur aufweist, weshalb sie relativ leicht in die Haut eindringt und daher ein sehr starker Inhaltsstoff ist. Diese Wirkstärke kann jedoch bei empfindlichen Hauttypen zu Irritationen führen, und so sollte sie vorsichtig verwendet werden oder es sollten AHAs mit einem größeren Molekulargewicht wie Milch- oder Mandelsäure verwendet werden.


Kann Glykolsäure Hautunreinheiten verursachen?
Einige Produkte können zu Hautausbrüchen führen, wenn du sie zum ersten Mal verwendest. Dies wird als Hautunreinheit bezeichnet.

Das Auftreten von Hautunreinheiten unterscheidet sich von normalen Pickeln. Dies geschieht, wenn du ein Produkt mit Inhaltsstoffen verwendest, die den Zellumsatz erhöhen und Hautzellen ablösen, wie z. B. AHAs und Retinol. Diese Zunahme des Zellumsatzes beschleunigt die Bildung von Pickeln und bringt blockierte Poren (Mikrokomedo) auf die Oberfläche, die zuvor nicht sichtbar waren. Die Haut bringt also Hautzellen und Talg zum Vorschein, die bereits vorhanden waren, sich aber noch nicht zu einem Pickel entwickelt hatten – es werden keine neuen Unreinheiten „geschaffen“. Sobald die erste Phase überwunden ist und sich die Haut mit dem neuen erhöhten Zellumsatz synchronisiert hat, solltest du feststellen können, dass deine Haut viel reiner aussieht als zuvor. Dies sollte zwischen vier und acht Wochen dauern. Wenn deine Haut nach dieser Zeit nicht besser wird, kann es empfehlenswert sein, die Anwendung zu stoppen.


Wie kann ich Glykolsäure in meine Hautpflegeroutine integrieren?
Wie bereits erwähnt, ist Glykolsäure ein potenter Inhaltsstoff und sollte daher langsam in deine Routine integriert werden. Die Konzentration und Häufigkeit der Anwendung sollte mit dem Aufbau der Hauttoleranz erhöht werden. Beginne mit unserem 2.5% Glycolic Acid Tonic, zuerst nur einige Male pro Woche und erhöhe die Anwendungshäufigkeit schrittweise. Sobald die Toleranz aufgebaut ist, kannst du auf hochkonzentrierte Produkte umsteigen, aber reduziere die Häufigkeit der Anwendung wieder.

Beachte, dass die Verwendung von AHAs die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöht. Daher sollte nach Gebrauch immer LSF aufgetragen werden und sie sollten vorzugsweise abends angewendet werden.


Mit welchen Inhaltsstoffen ist Glykolsäure kompatibel und zu welcher Tageszeit sollte ich sie verwenden?
Glykolsäure kann aufgrund ihres niedrigen pH-Werts mit anderen Inhaltsstoffen reagieren. Sie kann Vitamin C und Niacinamid in Verbindungen zersetzen, die nicht so hautverträglich sind. Verwende stattdessen Vitamin C oder Niacinamid morgens und Glykolsäure abends oder warte mindestens eine Stunde zwischen dem Auftragen der Produkte.

Sie sollte nicht gleichzeitig mit Retinol verwendet werden, da dies deine Haut reizen und Rötungen, Trockenheit und Peeling verursachen könnte. Wenn du beide in deine Routine integrieren möchtest (da beide idealerweise am Abend verwendet werden sollten), wechsle an verschiedenen Abenden oder wöchentlich zwischen den Wirkstoffen.


Welche Produkte sind Teil der Revolution Glycolic Acid-Reihe?

Glycolic Toner
Unsere Glycolic Tonics in den Konzentrationen 2,5 % und 5 % sind eine großartige Möglichkeit, Glykolsäure in deine Routine zu integrieren und deine Toleranz aufzubauen.
JETZT KAUFEN

Glycolic Acid Glow Mud Cleanser
Dieser aktive, aber sanfte Reiniger ist mit Glykolsäure angereichert, um ein sanftes Peeling zu ermöglichen und der Haut einen gesunden Glanz zu verleihen. Mit Kaolin (ein ölabsorbierender, feiner Ton, der Verunreinigungen aus den Poren zieht) und Panthenol (tief feuchtigkeitsspendend für weiche und geschmeidige Haut).
JETZT KAUFEN

Glycolic Acid Glow Polisher
Diese strahlende Behandlung wurde für 2 bis 3 Anwendungen pro Woche entwickelt, um fahlen Teint zu verfeinern, aufzuhellen und zu erneuern. Hydrierte Kieselgelpartikel (natürlich mikroplastikfrei) tragen dazu bei, die Haut sanft zu straffen und tote, fahle und schuppige Stellen zu entfernen, ohne die Haut zu reizen oder zu schädigen.
JETZT KAUFEN

10% Glycolic Acid Serum
Dieses hochkonzentrierte Serum wurde für Fans von Glykol entwickelt, um eine glattere Hautstruktur und einen strahlenden Teint zu fördern.
JETZT KAUFEN

Glycolic Acid Glow Overnight Cream
Diese Nachtcreme ist mit 7 % Glykolsäure formuliert, um für eine glattere Hautstruktur und einen strahlenderen Teint zu sorgen. Außerdem haben wir Squalan hinzugefügt, um die Haut weich und geschmeidig zu machen (ohne ein fettiges oder schweres Gefühl zu hinterlassen), und Allantoin, um trockene oder gereizte Haut zu pflegen und zu beruhigen. Im Laufe der Zeit wird der Hautton gleichmäßiger.
JETZT KAUFEN

Teile deine Looks mit uns @revolutionskincare
REVOLUTION SKINCARE KAUFEN >>

Charlie vom Team Revolution x


back to blog
Zurück zur Blog-Startseite
Dein Browser ist derzeit nicht so eingestellt, dass Cookies akzeptiert werden.
Aktiviere diese Funktion, oder prüfe, ob ein anderes Programm Cookies blockiert.