Zum Hauptinhalt springen
Company

Erklärung zu moderner Sklaverei 2020

EINFÜHRUNG

Diese Erklärung wird gemäß Abschnitt 54 des Modern Slavery Act 2015 abgegeben. Sie stellt die Erklärung von Revolution Beauty zu Sklaverei und Menschenhandel für das Geschäftsjahr bis zum 31. Dezember 2019 dar.

UNSER UNTERNEHMEN

Revolution Beauty wurde bereits zum zweiten Mal in Folge im Ranking der The Sunday Times Virgin Atlantic Fast Track 100 zu einem der am schnellsten wachsenden Privatunternehmen im Vereinigten Königreich gekürt. Wir beschäftigen 203 Mitarbeiter, von denen die meisten im Vereinigten Königreich arbeiten. Unsere Mitarbeiter sind alle direkt angestellt und in keinem Feld tätig, das generell Raum für moderne Sklaverei in diesem Land bietet. Daher liegt unser Schwerpunkt darauf, nicht nur sicherzustellen, dass Richtlinien und Verfahren für unsere Auftragnehmer und Lieferanten gelten, sondern auch das Bewusstsein unter unseren Mitarbeitern für diese Problematik zu schärfen und entsprechende Schulungen abzuhalten.

UNSERE LIEFERKETTE

Revolution Beauty ist bestrebt, seine Praktiken kontinuierlich zu verbessern, um Sklaverei und Menschenhandel in seinen Geschäfts- und Lieferketten zu identifizieren und zu eliminieren sowie in allen Geschäftsbeziehungen ethisch und integer zu handeln. Revolution Beauty arbeitet mit einer Vielzahl an Lieferanten zusammen, die Waren zum Verkauf liefern, Dienstleistungen erbringen und unsere Betriebsabläufe unterstützen.

RICHTLINIEN

Revolution Beauty hat 2018 eine Reihe von Richtlinien eingeführt, um das Risiko moderner Sklaverei in unserer Lieferkette zu minimieren. Dazu gehören:
Verhaltenskodex für Lieferanten, der Leitlinien in den Bereichen Bestechung und Korruption, Geschenke und Bewirtung von Unternehmen, soziale Verantwortung und moderne Sklaverei enthält;
Tierschutz, um Probleme im Zusammenhang mit Tierversuchen und der Verwendung von nicht veganen Materialien abzudecken;
Umweltrichtlinien, die unsere Anforderungen in Bezug auf Herstellungs- und Materialbeschränkungen sowie die erforderlichen internationalen Standards umreißen; und
Qualitätssicherung und -kontrolle, die unsere Mindeststandards für Produktqualität angibt.

SORGFALTSPFLICHT

Seit Ende 2019 gelten diese Richtlinien für alle Lieferanten. Unsere Absicht ist die ständige Überprüfung von Lieferanten aus unserer Lieferkette, die unserer Einschätzung nach ein hohes Risiko von moderner Sklaverei bergen.

SCHULUNG

Alle Mitarbeiter wurden über unsere Richtlinie zu moderner Sklaverei in Kenntnis gesetzt, und sie ist nun Teil unseres Einarbeitungsprozesses für neue Mitarbeiter. Alle Mitarbeiter, die im Einkauf tätig sind, werden im Rahmen ihrer Rolle umfassend auf das neue Lieferantenhandbuch und die Richtlinien aufmerksam gemacht.

GENEHMIGUNG

Diese Erklärung wurde formell von unserem Geschäftsführer und unserem COO genehmigt.
Dein Browser ist derzeit nicht so eingestellt, dass Cookies akzeptiert werden.
Aktiviere diese Funktion, oder prüfe, ob ein anderes Programm Cookies blockiert.